Märkte
In Apulien spielt der Wochenmarkt bei der Versorgung der Bevölkerung noch eine entscheidende Rolle. Die Ware ist frisch und saisonal. Auch bei den Preisen merkt man einen deutlichen Unterschied zu den Läden. Dies ist wohl auch der Grund, warum der Markt sich bei der lokalen Bevölkerung anhaltender Beliebtheit erfreut. Ganz egal in welcher Ortschaft, der Markt ist immer ein Ereignis, welches man nicht verpassen sollte. In der folgenden Aufstellung sehen Sie, wo er an welchem Tag abgehalten wird. Er beginnt jeweils am frühen Morgen und dauert bis ca.13 Uhr.
Neben Früchten und Gemüse, Fisch und Fleisch, Käse, Würsten oder Taralli gibt es auch Kleider, Schuhe und Taschen, Haushaltgegenstände und Spielsachen etc.

Montag: Cisternino
Dienstag: Pezze di Greco (vor Fasano)
Mittwoch: Martina Franca (grosses Angebot), Fasano
Donnerstag: Alberobello (wenig, klein)
Freitag: Locorotondo (schönes Ambiente in der Altstadt)
Samstag: Ostuni (grosszügig)

Einkaufen
In den Läden von Cisternino findet man praktisch alles:
Lebensmittel gibt es in kleinen spezialisierten Läden (Brot, Fleisch, Gemüse und Früchte, Milchprodukte, Öl, Pasta fresca, Süsses, Wein etc.) ebenso wie in verschiedenen kleineren und grösseren Supermärkten; die lokalen Genossenschaften bieten Milch- und Käseprodukte sowie Öl und Wein (noch immer sehr günstige qualità superiore wählen) an.
Sodann hat es mehrere Apotheken, Drogerien, Elektroläden, Eisenwarengeschäfte, Kleider- und Schuhläden, Papeterien, dazu natürlich diverse Tabacchi.
Information und Kommunikation: Touristeninformation erhält man beim Pro Loco-Kiosk auf dem Parkplatz bei der Bar auf der Terrasse. Auf der Post muss man oft lange warten, Marken sind bei den Tabacchi erhältlich. Ins Internet kann man gut in der Bar Fod.
Velovermietung: mehrere Anbieter.

Lokale Spezialitäten
– Burrata: mozarella-artiger, rahmiger Frischkäse (diverse, Milchkooperative)
– Eis: Bar Roma; vor allem aus Früchten: Arte fredda in Alberobello
– Feigen: getrocknet und im Ofen leicht gebräunt, gefüllt mit einer Mandel, gewürzt mit Fenchelsamen (diverse, nicht zu jeder Saison)
– Kaffee: Moccadoro (eigene Rösterei)
– Käse: lokale bei der Genossenschaft Cooperativa Allevatori Valle D'Itria
– Mozzarelline: kleinere Mozzarelle in diversen Grössen und Formen (diverse, Milchkooperative)
– Oliven: diverse Sorten, unter anderem grosse frische grüne Gemüseoliven (Markt)
– Pasta secca: Mandelgebäck in verschiedenen Varianten (Pasticceria Palazzo)
– Taralli (diverse Arten): Knabber-Ringli aus Mehl, Olivenöl, Weisswein und Salz, allenfalls mit Gewürzen wie Fenchel, Pfeffer (diverse, Markt)
– Würste, Capocollo etc.: Handgemacht beim Metzger Luigi an der Via Giovanni Papini

In der Schublade des Küchentisches finden Sie eine kleine bebilderte Broschüre zu unseren Lieblingsläden.